kriseDie Weltwirtschaftskrise ging ihrem Höhepunkt entgegen, als Heinrich Josten, eines von vier Kindern der alteingesessenen Neusser Firma Wilhelm Josten Söhne, sich im Sommer 1931 in Düsseldorf nach einer neuen Existenz umsah.

 
Mehr als die für Büro-und Lagerräume notwendigen Finanzmittel lagen unternehmerischer Mut und eine gute Ausbildung als Startkapital in der Wiege des Unternehmens.