mejo News

Ein Bärendienst - Anti-Dumping Zölle von bis zu 48%

Was ändert sich für uns?  Eigentlich nicht viel.

Nachdem die Anti Dumping Maßnahmen bis zu 48 % bezüglich Aluminiumprofilen gegen China am 12. Oktober 2020 vorläufig festgesetzt wurden, kennt die Preisentwicklung nur den Weg nach oben. Die Werke in der EU, welche die Klage angestrengt haben, haben das sicher nicht gemacht, um die Preise auf einem gesunden Niveau zu halten.

Die Mengen, welche nun zurückfließen – sollten die Profile denn überhaupt technisch machbar, bzw. gewollt sein – müssen nun irgendwo gepresst werden. Wie erwartet, fängt das Rosinenpicken der Presswerke nun an - so wie wir es seit Jahrzehnten kennen. Dumm nur, dass das in Brüssel mal wieder keiner beachtet und man das Problem nun lediglich näher an die eigene Grenze geholt hat.

Der Bedarf zwischen 500 kg und 1 to wird seitens der Werke erneut als lästig empfunden, wenn Großmengen locken und Geometrien sind nur dann interessant, wenn sie einfach zu pressen sind. Und was viel schlimmer ist, schnellen die Lieferzeiten wieder in die Höhe.

Und die Geometrien – seien es kleine und leichte LED Profile, Fliesenschienen, Insektenschutzprofile, Kühlkörper, die einfachen FLUTZ Profile der Händler usw. -, die man in der EU nicht pressen wollte, weil man die notwendigen kleinen Pressen schlichtweg nicht mehr hat, die nimmt man nun garantiert auch nicht auf die großen, teuren Anlagen. Wie denn auch ? Es geht ja technisch nicht!

Einzelverpackung in Schlauchfolie, 0,8 mm Wandungen usw.  -  von europäischen Werken? Wir sind seit 1931 im Geschäft und für Wunder sind und bleiben andere Instanzen zuständig. 

In China wurde schlicht und ergreifend das gepresst, was hier keiner haben wollte. All das geht nun weiterhin nach China und ist nun halt bis zu 48% teurer. Und das, was wirklich hier gemacht werden kann, verdrängt die kleinen und mittleren Bedarfe, die bisher in der EU und im näheren Umfeld gerne genommen wurden.

Manchmal wäre es schön, wenn wirtschaftliche Entscheidungen nicht nur von Karrierebeamten, Berufspolitikern und Juristen zu Lasten der kleinen und mittleren Betriebe – also unseren Kunden - getroffen werden und stattdessen auch mal auf Praktiker gehört werden würde.

 

Die mejo Metall Josten GmbH & Co. KG ist spezialisiert auf den Bedarf des Mittelstandes zwischen 500 kg und 3 to. Da kommen wir her und für diese Kunden halten wir unsere Kapazitäten innerhalb der EU und außerhalb Chinas vor.  Wie seit jeher auch.

Darauf können Sie sich verlassen.

 

 

Sie wollen mehr erfahren?

ch.nguyen

Cao Hung Nguyen

Tel.:  0211 9 98 90 - 22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!